Sie sind hier: Behandlungsfelder > Biofeedback

Biofeedback

Mit der Methode des Biofeedback wird versucht, in körperliche Regulationsvorgänge einzugreifen. Unbewusst ablaufende Vorgänge wie z. B. Atemfrequenz, Herzfrequenz, Blutdruck, Gehirnströme, Hautwiderstand, Körpertemperatur oder Muskelspannung werden mit entsprechenden Geräten gemessen und an akustische oder optische Signale gebunden. Die Signale werden durch einen Computerbildschirm übertragen. Auf diese Weise ist es möglich, verschiedene Körpervorgänge bewusst zu machen. Der Betroffene sieht oder hört sofort, was der Körper tut. Im weiteren Verlauf der Behandlung lernt er, Körpervorgänge willentlich zu kontrollieren. So gesehen ist das Biofeedback eine besondere Form des Lernens, die zur Körperwahrnehmung, Selbstkontrolle und
Selbstheilung eingesetzt wird.

Angewandt werden kann das Biofeedback in der Behandlung
von:

  • Migräne
  • Muskelverspannungen und -schmerzen
  • Angststörungen (Panikattacken)
  • Schlafstörungen
  • Nervosität und innerer Unruhe
  • Epilepsie
  • Bluthochdruck
  • Inkontinenz
  • Lähmungen, z. B. nach Schlaganfall
---

Ergotherapeut/in gesucht

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort eine

Ergotherapeutin oder einen Ergotherapeuten

für die Bereiche Pädiatrie, Psychiatrie und/oder Geriatrie in Form von Hausbesuchen!